Initiative Metallbautechnik

IM-Day Innsbruck 9. September 2011

Bergiselweg, 6020 Innsbruck, Tirol

ALU-FENSTER für Werthaltigkeit

Der diesjährige IM-Day fand am Bergisel in Innsbruck statt und stand ganz im Zeichen der Wirtschaftlichkeit und der dauerhaften technischen Perfektion von Aluminiumkonstruktionen.

Mit dem Thema "ALU-FENSTER für Werthaltigkeit" riefen die Initiatoren der INITIATIVE METALLBAUTECHNIK (IM) - das Aluminium-Fenster-Institut (AFI) und die Arbeitsgemeinschaft der Hersteller von Metall-Fenster/Türen/Tore/Fassaden (AMFT) - zu einer angeregten Diskussion unter hochkarätigen Experten auf.

Ing. Andreas Renner, Obmann des Aluminium-Fenster-Institutes, eröffnete den IM-Day 2011 und begrüßte die Gäste aus Metallbaubranche, Architektur und Immobilienwirtschaft.


 » KLICK auf Bild öffnet Video

Dipl.-Ing. Anton Rieder, Spartenobmann-Stellvertreter der Sparte Gewerbe und Handwerk, Wirtschaftskammer Tirol, zeigte sich in seiner Begrüßung begeistert darüber, dass der IM-Day, der wichtigste Event der INITIATIVE METALLBAUTECHNIK, in diesem Jahr in Innsbruck und an dieser ausgewählten Location, stattfindet.

» FOTOGALERIE

Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die intensive Auseinandersetzung mit den Ergebnissen des Positionspapiers ALU-FENSTER, welches aktuelle technische, wirtschaftliche und ökologische Aspekte von Fensterkonstruktionen zusammenfassend darstellt.



 
Arch. Dipl.-Ing. Georg Pendl, prominentester Vertreter Österreichs Architekten, richtete Grußworte an die Gäste. In seinen Einleitungsworten nannte er den Turm der Bergisel-Schanze als ein Beispiel eines werthaltigen Architektur-Icons und betonte, dass Nachhaltigkeit - gerade bei einem Wahrzeichen - nicht nur aus einer ökonomischen und ökologischen Perspektive, sondern auch aus sozialer Perspektive zu sehen ist.

Die wichtigsten Statements

 

Thema: Positionspapier ALU-FENSTER
"Beste Ergebnisse bei technischen Prüfungen und wirtschaftlichen
Berechnungen
"

o.Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr. Hans Georg Jodl
TU Wien, Institut für Interdisziplinäres Bauprozessmanagement






Thema: Normierbarkeit von LZK-Ermittlungsmethode
"Berechnungen müssen durchschaubar sein"

Univ. Ass. Dipl.-Ing. Bernhard Sunitsch
Universität Innsbruck, Institut für Konstruktion und Materialwissenschaften






Thema: Gebäudebewertung - Nachhaltigkeit
"Wir tragen Verantwortung für die Zukunft"

MMag. Philipp Kaufmann
ÖGNI Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft

Im Positionspapier ALU-FENSTER sind die Lebenszykluskostenberechnungen klar nachvollziehbar und bringen ein eindeutiges Ergebnis: ALU-FENSTER sind am wirtschaftlichsten. Die immer bedeutender werdenden Lebenszyklusbetrachtungen von Gebäuden und Bauteilen sind ein wesentlicher Faktor für die Wirtschaftlichkeit, aber auch für die Werthaltigkeit und damit für die Nachhaltigkeit einer Immobilie.

Mehr Leistungstransparenz und Imageaufbau durch Initiative
Die INITIATIVE METALLBAUTECHNIK hat sich zum Ziel gesetzt durch imagebildende Maßnahmen die Öffentlichkeit über Vielfältigkeit und Bedeutung des Metallbaus zu informieren. Mit der Initiative soll das Image der Metallbautechnik aufgewertet und der komplette Leistungsumfang transparent gemacht werden. Im Bewusstsein muss verankert werden, dass die Metallbautechnik eine wesentliche Schnittstelle bei der Errichtung von Gebäudehüllen ist, Aufgaben auf oberster Projektebene übernimmt, und der Metallbauer die Dienstleistungen Beratung und Planung anbietet. Mit der Imageaufwertung Hand in Hand gehen soll, dass Aluminium der beste Werkstoff für Fenster und Fassaden ist und die Gemeinschaftsmarke ALU-FENSTER die besten Produkte auszeichnet.


Ankündigung IM-Day

» Einladung (Download PDF)

Weitere Informationen

Weitere Informationen zum Positionspapier ALU-FENSTER finden Sie unter
http://www.alufenster.at/positionspapier

Die Presseinformation IM-Day 2011 und die Bilder können Sie unter
http://www.initiative-metallbautechnik.at/presse
in Druckqualität downloaden.

» zur OTS-Meldung vom 5.10.2011

 
 
Mehr Bewusstsein für die Leistung des Metallbaus
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen