Initiative Metallbautechnik

Metallbautag Wien 20. April 2012

Am 20. April 2012 fand im Rahmen der INITIATIVE METALLBAUTECHNIK im Tech Gate Vienna der Österreichische Metallbautag 2012 zum Thema "Intelligente Gebäude durch Metallbautechnik" statt.


Die über 100 Teilnehmer aus der Bau- und Metallbau-Branche konnten beim Branchenevent des Jahres in Wien eine Vorstellung davon bekommen, welche Trends sich abzeichnen. Das umfangreiche Programm des Österreichischen Metallbautages 2012 setzte sich mit den Themen "Intelligenz von Gebäuden", der Markt "Zahlen, Potentiale und Entwicklungen des Metallbaus" und "Technik & Recht" auseinander und stieß bei den Teilnehmern auf ein sehr positives Echo.

Intelligenz von Gebäuden
Welche Entwicklungen zeichnen sich ab und was können die Gebäude der Zukunft leisten? Welche Rolle kann die Metallbau-Branche dabei einnehmen?

Diese Themen beleuchtete Prof. Dr. Michael Krödel von der Hochschule Rosenheim. Dipl.-Ing. Architekt Martin Groß (Werner Sobek Stuttgart GmbH & Co. KG) präsentierte die wesentlichen Aspekte für die erfolgreiche interdisziplinäre Planung einer Fassade bei einem großen Bauvorhaben am Beispiel des DC Tower 1. Dipl.-Ing. Wolfgang Gollner (Dr. Pfeiler GmbH Ziviltechnikergesellschaft) erläuterte anhand praktischer Beispiele die Möglichkeiten für intelligente, energieeffiziente und nachhaltige Gebäude.

Markt: Zahlen, Potentiale und Entwicklungen
OSR Dipl.-Ing. Werner Schuster (Leiter der Gruppe Hochbau der Stadtbaudirektion Wien) zeigte die
Herausforderungen der Stadtentwicklung Wien und welche Aspekte im Hochbau besonders wichtig sind. Im Lichte der aktuellen Entwicklungen zeigte Andreas Kreutzer (Kreutzer Fischer & Partner), in welchen Bereichen der Metallbau gut aufgestellt ist, und wo er noch Potentiale für die Branche sieht.

Technik & Recht
Unter dem Motto "Wohin kann die Reise gehen?" informierte Dipl.-Ing. Lars Anders (priedemann fassadenberatung GmbH) über Trends in der Fassadentechnik. Dipl.-HTL-Ing. Friedrich Felber (Steel for you GmbH) behandelte die in der Branche heiß diskutierte ÖNORM EN 1090 und mögliche Auswirkungen für die Metallbauer. Den Abschluss der Veranstaltung bildete der Vortrag des Geschäftsführers des Österreichischen Instituts für Bautechnik (OIB), Dr. Rainer Mikulits, der die aktuellen Vorhaben und Entwicklungen im Bereich des Baurechts in Österreich und in Europa erläuterte.

Die Initiatoren der INITIATIVE METALLBAUTECHNIK, das Aluminium-Fenster-Institut (AFI) und die Arbeitsgemeinschaft der Hersteller von Metall-Fenster/Türen/Tore/Fassaden (AMFT), präsentierten die bisherigen Aktivitäten und Erfolge und erläuterten die weiteren Vorhaben.

 
Hochauflösende Fotos können Sie direkt bei der AMFT unter amft@fmmi.at anfordern.

Um die von den Referenten freigegebenen Vortragsunterlagen für Ihre persönliche Verwendung downloaden zu können, kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle der AMFT per E-Mail (amft@fmmi.at).


Foto (v.l.n.r.):
Karlheinz Rink (AMFT), Harald Greger (AFI), Werner Schuster (
Leiter der Gruppe Hochbau der Stadtbaudirektion Wien), Andreas Kreutzer (Kreutzer Fischer & Partner Consulting GmbH)
© Herbert Raffalt




 
 
Mehr Bewusstsein für die Leistung des Metallbaus
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen