Initiative Metallbautechnik

IM-Seminar Graz 22. Juni 2012

Am 22. Juni 2012 fand in Graz die fünfte Veranstaltung zur IM-Seminarreihe für Metallbaubetriebe zum Thema Rechtsfragen für Metallbautechnikbetriebe statt.

Im Vorfeld des Seminars präsentierten Mag. Harald Greger (AFI) und Dipl.-Ing. Karlheinz Rink (AMFT) den Aufbau, den Inhalt und den Nutzen des „Positionspapier ALU-FENSTER“ für die österreichischen Metallbaubetriebe.

Im Seminar „Rechtsfragen für Metallbautechnikbetriebe“ wurden die wesentlichen rechtlichen Probleme, die sich im täglichen Baustellengeschäft ergeben können, behandelt. Referent war
Dr. Rainer Kurbos, der Autor des bekannten Buches „Baurecht in der Praxis“. Das Augenmerk wurde auf die zahlreichen Rechte und Pflichten gelenkt. Damit wurde ein entsprechendes Bewusstsein entwickelt. Der Schwerpunkt war die praxisnahe Vermittlung der einzelnen Themen.

Seminarinhalte:

  • Vertragsprüfung und Auslegung
  • Geltung von Vertragsklauseln
  • Risikotragung und Überwälzung von Risken
  • Geltendmachen von Mehrkostenforderungen
  • Prüf- und Warnpflicht des Auftragnehmers
  • Gewährleistung und Schadenersatz
  • Bauzeit und Vertragsstrafe
  • Baudokumentation
  • Muster-Schreiben für die tägliche Praxis

Die Präsentationen zu den Seminar-Inhalten sind für die Teilnehmer bei der AMFT erhältlich: amft@fmmi.at.

Die IM-Seminare werden im Rahmen der INITIATIVE METALLBAUTECHNIK (IM) von der Arbeitsgemeinschaft der Hersteller von Metall-Fenster/Türen/Tore/Fassaden (AMFT) in Kooperation mit dem Aluminium-Fenster-Institut (AFI) und der Bundesinnung der Metalltechniker durchgeführt.


 
 
Mehr Bewusstsein für die Leistung des Metallbaus
Diese Seite verwendet Cookies, da sie für eine uneingeschränkte Nutzung benötigt werden. Akzeptieren Ablehnen